Weg
Mein Blog








4.12.08 12:57


Werbung



4.12.08 12:54


Ich lebe die Lösung!

Mein Kopf. Ist krank.

Vielleicht werd ich mal kopflos.

Wäre ganz interessant.

Dann wäre alles ein einziger Reflex. Ein Instinkt.

Der fehlt mir.

Mein Kopf ist eine Umleitung über hunderten von Kilometern.

Und manchmal dauerts mit der Übermittlung so lang, dass nix passiert.

Keine Reaktion.

Und nur weil es durch alle Wahrscheinlichkeitsrechnungen durch musste.

Vielleicht könnte alles passieren. Vielleicht gleich und ich verpasse es.

Weil ich erstmal die Logik von „vielleicht“ und „Konjunktiv“ verstehen muss.

Und natürlich definier ich dann „alles“ gleich mit.

Wie man sieht. Ne Rechnung ohne Lösung.

Dat passiert tagtäglich. Rechnen, rechnen, rechnen.

Ich hasse Mathe.

Da heißts immer 1=1 und ein Kreis ist immer rund.

Aber in meinem Kopf existiert so was nicht.

Da sind Kreise manchmal eckig und 2 gleich 3.

Deswegen werd ich jetzt kopflos.

Ich lebe die Lösung!
2.12.08 21:55



1.12.08 18:10



1.12.08 17:59


Heute mal wieder was dazugelernt!

Heute hab ich echt etwas interessantes gelernt!

 

Erstens

 

Man  muss sehr oft Loslassen im Leben.

Loslassen um neu anzufangen.

Manchmal muss man auch schöne Sachen loslassen.

Damals hab ich nie gerafft warum.

 

Jetzt weiß ichs.

Wenn ich nicht loslassen würde,

dann würde das schöne Etwas

(was immer es sein mag)

ersticken.

 

Fazit: Ich muss meine fröhliche Kraft etwas regulieren. Sonst explodier ich ja noch und zerfetze alle Menschen um mich herum :D

 

 

 

 

Zweitens

 

Die Zeit heilt alles.

Zeit ist etwas höchst wichtiges.

Auch die Zeit wo nichts passiert und es einem nicht besser geht

Macht Sinn.

Damals hab ich nie gerafft warum ich so lang warten muss.

 

Jetzt weiß ichs.

Wenn ich immer alles sofort haben möchte,

dann gebe ich dem Menschen

(oder irgendeiner Situation)

ja gar keine Zeit sich selber individuell zu entwickeln.

 

Fazit: Auch wenn mir so was wie Zuneigung oder Interesse fehlt, darf ich nicht brutal und animalisch nach ihr lechzen. Vielleicht kommt sie auch selber auf mich zu.

 

 

Drittens

 

Ändern kann man nur sich selber.

Die Seele ist ein geschlossenes Geheimnis.

Wenn du glaubst einen Menschen zu kennen, kennst du ihn nur einen Bruchteil.

Denn „Seele“ ist nichts handfestes.

Das hab ich eigentlich auch immer verstanden.

Nur nie wirklich akzeptiert.

 

So ein Jammer. Vergeudete Zeit.

Man kann Menschen einfach nicht ändern. Auch wenn sie einem weh tun.

Bei so einem Fall kann man einfach nur

  1. Loslassen
  2. Warten

 

Fazit: Joah. Ist irgendwie klar oder? Rann ans Werk!
25.11.08 23:06


Es wird gehen...

...das weinende Geschöpf.

Es wird nicht mehr hier sein.

Es weint jetzt woanders über sein Leben.

Es sucht jetzt das Weite in ein anderes Land

und schreibt nicht mehr "Hilfe" mit Blut an meine Wand.


Es wird auch nie wieder Menschen mit seinen Tränen

ertränken.

Oder Hoffnung mit Tropfen versenken.

Es wird sich verstecken müssen bevor ich es jage,

jage bis ans Ende seiner Tage.

Es hat meine Umgebung versalzen

Und Entwicklung beendet.

Alles.

Versalzen. Verpestet. Verendet.

 

Es war eine Krankheit und ist hoffentlich besiegt.

Es war ein Bazillum. Ein Parasit.

Es ergötzte sich an meinen Gefühlen.

Und löste sie auf in Kälte und Tränen.

Hier kann es keiner gebrauchen,

Ein Freak kann es ja hacken und rauchen.

 

Das Weinende. Klagende. Jammernde Vieh.

Es konnte die Welt nicht so ganz begreifen

War zu schwach. Man konnt's nicht schleifen

Es konnte weinen und winseln und vergessen

Dass jemand kommt und es rettet aus den eignen Fluten.

Das wär doch wohl zu viel des Guten!

 

Geh sterben.

Ich lebe jetzt ohne mich!

 

 



 

23.11.08 22:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Navigation


Page
Startseite
Archiv
Abonnieren
Kontakt
Gästebuch

Credits
designed by
Bild
Host

Gratis bloggen bei
myblog.de